21.10.2012

Zurück mit Kommentaren

Vor einiger Zeit ist Bild 2 zu mir nach Zrüich zurück gekommen. Dazu gibt es eine Geschicht zu erzählen:

Das Bild wurde ganz regulär weitergegeben, allerdings bekam ich von dem neuen Bildpaten keine E-Mail-Adresse. Eine Kontaktaufnahme war also schwieriger, ging aber dann doch gut, über den guten alten Postweg. Die Postkarte, die ich von ihm bekam, habe ich hier schon gezeigt. Aber dann hörte ich weiter nichts, nur das das Bild weitergegeben war, aber nicht wohin. ich glaubte es also schon verloren. Aber - eines Tages kam es mit der Post zu mir zurück! Auf der Rückseite war sehr sorgfältig und aufwendig eine Botschaft angebracht mit sehr kritischem Inhalt. Nichts gegen Kritik, teilweise muss ich dem Verfasser sogar recht geben. Trotzdem stellte sich mir nach dem Lesen die Frage: Warum hat er eigentlich mitgemacht, wenn er die Aktion so unmöglich findet? Warum hat kritisiert er, ich verschwende die Zeit meiner Mitmenschen und dann schraubt er ein laminiertes Papier in dem Holzbild fest? Er verteufelt Computer und hat sein Statement doch offensichtlich mit dem Computer geschrieben. In den von ihm kritisierten Regeln steht ganz klar, dass die neuen Bildpaten vorher gefragt werden sollen, ob sie mitmachen. Zugegeben, es sind zu viele und vielleicht unnötige Regeln. Da fiel mir wohl das Loslassen schwer und ich versuchte auf Nummer sicher zu gehen.... Aber es scheint sooo unnötig waren sie doch nicht. Alles in allem hat mich diese Aktion mehr verwundert als geärgert und so richtig ernst nehmen konnte ich sie nicht. Schade, eine inhaltiche Diskusion hätte ich gerne geführt....

Hier sind Fotos von dem Bild und den Kommentaren auf der Rückseite:


Keine Kommentare:

Kommentar posten